Bildungsreferent*in (d/m/w) in Elternzeitvertretung gesucht! (Fristverlängerung: 21.08.2020)

Symbolbild Stellenangebot; Bild: ufuq.deWir suchen für unser Büro in Berlin ab dem 01.10.2020 eine Elternzeitvertretung (d/m/w) für die Tätigkeit als Bildungsreferent*in sowie als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in. Die Stelle ist zunächst bis Ende 2021 befristet und umfasst 29,55 Wochenstunden (75 %).

Ufuq e. V. ist ein bundesweit aktiver anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Der Verein arbeitet an der Schnittstelle von politischer Bildung, Pädagogik und Wissenschaft zu den Themen Islam, antimuslimischer Rassismus und Islamismus.

Für die Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin suchen wir eine*n Bildungsreferent*in für die Konzeption und Weiterentwicklung von Praxisformaten im Rahmen einer Elternzeitvertretung. Die Fachstelle unterstützt Fachkräfte und Einrichtungen in der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit im Themenfeld. Zu ihrem Angebot gehört die Beratung und Fortbildung von Fachkräften sowie die Durchführung von Workshops für Jugendliche. Die Workshops werden von Teamenden moderiert und aktuell an neun Standorten in Deutschland durchgeführt. Neben der Aufgabe als Bildungsreferent*in der Fachstelle Berlin beinhaltet die Stelle die Tätigkeit als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Rahmen des Kompetenznetzwerkes Islamistischer Extremismus (KN:IX).

Als Elternzeitvertretung ist die Stelle ab dem 1. Oktober 2020 zunächst bis Ende 2021 befristet und umfasst 29,55 Wochenstunden (75 %). Gewünscht ist ein vorzeitiger Einstieg als Honorarkraft zur Einarbeitung ab Anfang September.

Aufgaben in der Fachstelle Berlin

Logo der ufuq.de-Fachstelle in Berlin
  • Konzeptionelle und methodische Weiterentwicklung bestehender Workshopmodule
  • Begleitung und Weiterqualifizierung der Teamenden
  • Dokumentation und Evaluation der Workshops
  • Mitarbeit bei der Konzeption, Organisation und Durchführung eines Fachtages für Fachkräfte

Aufgaben bei KN:IX

Logo des Kompetenznetzwerks
  • Inhaltliche und methodische Begleitung der Kooperationspartner bundesweit
  • Organisation und Durchführung eines Fachaustausches für Peer-Educator
  • Auswertung der Projekterfahrungen

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes thematisch einschlägiges Hochschulstudium
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Themenfeld Islam, antimuslimischer Rassismus und Islamismus
  • Ausgewiesene Erfahrungen in pädagogischer Arbeit und politischer Bildung mit Jugendlichen (vor allem im Bereich von Antidiskriminierungsarbeit und/oder Präventionsarbeit)
  • Teamfähigkeit

Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Kreuzberg (leider nicht barrierefrei). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L. Außerdem bieten wir flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, die Mitarbeit in einem multiprofessionellen und diversen Team sowie eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem wichtigen Bereich zivilgesellschaftlicher Arbeit. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von People of Color, Schwarzen Menschen sowie LGBTIQ*-Personen.

Ihre Bewerbung (ohne Foto) richten Sie bitte bis zum 21.08.2020 (Achtung: Die Frist wurde verlängert!) per E-Mail an Deniz Ataş, deniz.atas@ufuq.de. Wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen verschlüsselt übermitteln möchten, wenden Sie sich bitte vorher an uns.


Gefördert von

Logo der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Logo Landesprogramm Demokratie Vielfalt Respekt in Berlin

Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Logo des Bundesprogramms Demokratie leben!