Test title
Test subtitle

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Risus viverra adipiscing at in tellus. Vitae justo eget magna fermentum. Congue mauris rhoncus aenean vel. Aliquam sem fringilla ut morbi.

Sit amet nisl purus in mollis nunc sed. Feugiat scelerisque varius morbi enim. Tortor pretium viverra suspendisse potenti nullam ac tortor vitae purus. Lectus arcu bibendum at varius vel pharetra. Amet consectetur adipiscing elit pellentesque habitant. Facilisi nullam vehicula ipsum a arcu. Integer vitae justo eget magna fermentum iaculis eu non. Ac tortor dignissim convallis aenean et tortor at risus viverra.

Eget felis eget nunc lobortis mattis aliquam. Eget aliquet nibh praesent tristique magna. Morbi quis commodo odio aenean sed. Sodales ut etiam sit amet nisl purus in mollis nunc. Neque volutpat ac tincidunt vitae semper quis lectus nulla at. Erat nam at lectus urna duis convallis convallis.

Justo donec enim diam vulputate ut pharetra sit amet aliquam. Tellus orci ac auctor augue mauris augue neque gravida in. Libero id faucibus nisl tincidunt eget nullam. Venenatis urna cursus eget nunc scelerisque viverra mauris in aliquam. Aliquet bibendum enim facilisis gravida neque convallis a cras. Lacus vel facilisis volutpat est velit egestas. Cursus mattis molestie a iaculis at erat pellentesque adipiscing commodo.

Die Beiträge im Portal dieser Webseite erscheinen als Angebot von ufuq.de im Rahmen des Kompetenznetzwerkes „Islamistischer Extremismus“ (KN:IX)
Die Beiträge im Portal dieser Webseite erscheinen als Angebot von ufuq.de im Rahmen des Kompetenznetzwerkes „Islamistischer Extremismus“ (KN:IX)

Canan Korucu

In den Klassenzimmern sitzen Jugendliche mit sehr unterschiedlichen Biografien, Erfahrungen sowie Wert- und Normvorstellungen zusammen. Sie kommen aus unterschiedlichen sozialen Milieus, machen unterschiedliche Erfahrungen von Diskriminierung und rassistischen Zuschreibungen und eignen sich unterschiedliche Handlungsstrategien im Umgang damit an. Eine Herausforderung für pädagogische Fachkräfte ist es, Handlungen, Forderungen oder Äußerungen, die Jugendliche selbst mit ihrer Religion oder Kultur begründen, zu hinterfragen beziehungsweise diese ins adoleszenztypische Verhalten von Jugendlichen zu übersetzen. Wenn also Jugendliche ihre Handlungen mit der Aussage „Das ist aber so in meiner Religion“ oder „Das schreibt mir meine Religion so vor“ legitimieren, ist es hilfreich, diese Äußerung mit Blick auf die Lebensrealität der Jugendlichen zu interpretieren.

Skip to content