Unterricht

„Wenn dabei mehr Fragen aufkommen, als beantwortet werden, ist das ein großer Erfolg“ – Schulreise nach Israel und Palästina

Schüler*innen der Berliner Gemeinschaftsschule auf dem Campus-Rütli fanden sich im Rahmen einer Politik-AG und eines Wahlpflichtkurses zusammen, um mehr zu Antisemitismus und dem Nahostkonflikt zu erfahren. Die zwei Wissensreisen führten sie 2019 buchstäblich nach Israel und Palästina, wo sie verschiedene Perspektiven kennenlernen durften. Die bewegenden Eindrücke dazu wurden in zwei Handreichungen festgehalten. Für die Berliner Bildungszeitschrift bbz der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat Juliane Zacher zwei Lehrer interviewt, die die Reise mitorganisiert haben.

Bilder der Gewalt: Künstlerische Auseinandersetzungen als pädagogischer Zugang

Gewaltvolle Bilder in den Medien prägen unsere Sehgewohnheiten. So wird der anhaltende Bürgerkrieg in Syrien auf die Smartphones auch junger User*innen übertragen. In ihrem Beitrag stellen Alexandra Dick und Larissa-Diana Fuhrmann Künstler*innen vor, die der Bildmacht des IS und anderer dschihadistischer Organisationen etwas entgegensetzen und geben Anregungen, wie sich solche Arbeiten in der Bildungsarbeit nutzen lassen.

Wer ist Wir? Ideen und Materialien für den Unterricht zum Thema „Migrationshintergrund“

Ist die Kategorie „Mensch mit Migrationshintergrund“ diskriminierend, weil sie Deutsche in „echte“ und „eingewanderte“ Deutsche einteilt? Oder ergibt die Kategorie für Statistiken Sinn? Wer muss sich in Deutschland eigentlich integrieren und wer nicht? Wir haben einige Materialien zusammengestellt, mit denen pädagogische Fachkräfte über diese Fragen mit Jugendlichen diskutieren können.