Pluralität

„Konfrontative Religionsausübung“ als Synonym für Islamismus?

In Debatten über herausfordernde Einstellungen und Verhaltensweisen von Jugendlichen ist oft von „konfrontativer Religionsausübung“ die Rede. Der Begriff steht zunehmend synonym für „Islamismus“ und gilt als Ausdruck eines frühen Stadiums einer Radikalisierung. Doch was ist mit „konfrontativ“ genau gemeint? Götz Nordbruch, Co-Geschäftsführer von ufuq.de, kritisiert in seinem Beitrag eine solche Verwendung des Begriffes: Er verstellt den Blick auf die Motive, aus denen Jugendliche agieren und suggeriert eine besondere Dringlichkeit, ihr Verhalten zu sanktionieren.

„Gott hat aus muslimischer Perspektive einiges mit Sex zu tun“ – Ein Interview mit dem Islamtheologen Ali Ghandour

Das 2019 erschienene Buch „Liebe, Sex und Allah: Das unterdrückte erotische Erbe der Muslime“ des Islamtheologen Ali Ghandour stellt verbreitete Stereotype über Sexualität im Islam in Frage. Im Interview mit RISE-Projektmitarbeiterin Lina Najmi erzählt Ali Ghandour vom relativ offenen Verhältnis vormoderner muslimischer Gesellschaften zur Sexualität und erklärt, welche Implikationen seine Forschung für die Arbeit mit muslimischen Jugendlichen hat.

„Für mich kann Heimat alles Mögliche sein“ – Stimmen von ufuq.de-Mitarbeitenden

Heimat ist ein beliebtes und vielbesprochenes Thema. In Zeiten der Globalisierung und zunehmender Mobilität steht häufig die Frage nach Identität, Wurzeln und Heimat im Vordergrund der öffentlichen Debatte. Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober kann der Begriff auch im Unterricht eine Rolle spielen. In der öffentlichen Diskussion darüber, wer Angst um seine Heimat hat und wer eine sucht, gerät schnell außer Blick, wie einzelne Menschen sich überhaupt zu ihrer Heimat verorten. ufuq.de-Mitarbeiterin Thy Le befragte Kolleg_innen, was sie sich unter Heimat vorstellen und ob der Begriff möglicherweise eine Renovierung brauche.