Schlagwort: Meinungsfreiheit

Was man sagen darf: Mythos Neutralität in Schule und Unterricht

Wie gehen wir mit Meinungsäußerungen in der Schule um? Welche Aussagen von Lehrenden und Schüler_innen fallen unter das Grundrecht der Meinungsfreiheit und bei welchen Äußerungen müssen Lehrkräfte eingreifen? Der Verfassungsrechtler Prof. Joachim Wieland erläutert den rechtlichen Rahmen politischer Äußerungen in der Schule.

Kommentar: Zur „Affäre“ um ein rassistisches Gedicht, das niemand so nennt

Herr Böhmermann kann uns eigentlich egal sein und Herr Erdoğan auch. Was uns nicht egal ist, sind deutsche Jugendliche, zum Beispiel türkischer Herkunft. Ganz unabhängig davon, wie sie zum türkischen Präsidenten stehen mögen, verstehen viele von ihnen das „Schmähgedicht“ als rassistische Abwertung. Zudem sehen sie eine Doppelmoral der Öffentlichkeit, die sich zwar für die Meinungsfreiheit, aber nicht gegen Rassismus stark macht. Verlierer ist die pluralistische Gesellschaft, die eigentlich verteidigt werden sollte, schreibt ufuq.de-Mitarbeiter Dr. Jochen Müller in seinem Kommentar.