Schlagwort: Medien

Ja, der Islam gehört zu Deutschland!

Die Aussagen des neuen Innenministers Horst Seehofer zum Platz des Islams in Deutschland schafften es heute auf die Titelseite der Bild-Zeitung. Jochen Müller betont die negative Wirkung solcher Schlagzeilen auf das Selbstverständnis von jungen Muslim_innen.

Verschwörungstheorien im Netz: Was macht sie so attraktiv?

Deutschland sei kein Staat, sondern eine GmbH, die Anschläge vom 11. September 2001 von den USA inszeniert und der „IS“ eine Erfindung des Westens. Im Netz finden sich zahllose Verschwörungstheorien. Dorothee Scholz erklärt, wie Verschwörungstheorien funktionieren und was sie so attraktiv macht.

bildmachen – Politische Bildung und Medienpädagogik zur Prävention religiös-extremistischer Ansprachen in Sozialen Medien

Das Projekt „bildmachen“ fördert die kritische Medienkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Umgang mit religiös-extremistischen Ansprachen und zeigt alternative Zugänge und Perspektiven zu lebensweltbezogenen Fragen auf. Die interdisziplinäre Ausrichtung verbindet Ansätze der politischen Bildung, der Präventionsarbeit, der Medienpädagogik sowie des Jugendschutzes und überträgt diese in eine nachhaltige präventive und handlungsorientierte Jugendarbeit.

Debatte: Warum es falsch ist, spezielle Schulen für Geflüchtete einzurichten

Kurz vor den Sommerferien wurde bekannt, dass die Berliner Senatsverwaltung eine spezielle Schule für Geflüchtete plant. So sollen „Problemfälle“ aus den Willkommensklassen aufgefangen und getrennt unterrichtet werden. Das Anliegen überrascht, schließlich könnte man aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Eine ufuq.de-Analyse von Mariam Puvogel.