KN:IX

ufuq.de lädt ein zum Fachaustausch Peer-Education am 28. November 2021

ufuq.de lädt ein zum Fachaustausch Peer Education 2021. Im Rahmen einer Paneldiskussion zum Thema „Außerschulische Bildung im Spannungsfeld zwischen Antidiskriminierungsarbeit, Rassismuskritik und Islamismusprävention“ diskutieren am 28. November 2021 unsere Gäste. Hierzu eingeladen sind insbesondere Peer-Educator*innen, die im Anschluss selbst die Möglichkeit haben, ihre Fragen und Erfahrungen zu teilen.

Materialsammlung „Postmigrantische Allianzen und Solidarität“ – „Wie wollen wir leben?“-Fachaustausch 2020

Im Rahmen des Kompetenznetzwerks Islamistischer Extremismus (KN:IX) fand am 28. und 29. November 2020 ein digitaler Fachaustausch für das ufuq.de-Projekt „Wie wollen wir leben?“ statt. Im Fokus standen neben dem Erfahrungsaustausch Workshops zu Postmigrantischen Allianzen und Solidarität sowie ein Argumentationstraining zum Umgang mit antipluralistischen und populistischen Aussagen. Wir veröffentlichen hier eine Materialsammlung, die im Rahmen des Fachaustausches entstanden ist.

„Aufgeregt geführte Debatten spielen Islamisten in die Hände“ – Stellungnahme von Jochen Müller im Innenausschuss des Bundestages

In der Prävention von islamistischem Extremismus ist es wichtig, genau zwischen Protest, Provokation und Propaganda zu unterscheiden. Das betonte ufuq.de-Co-Geschäftsführer Dr. Jochen Müller während einer öffentlichen Anhörung des Innenausschusses am Montag, den 21. Juni 2021 zu Anträgen der FDP-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Termine und Anmeldungen für Train-the-Trainer-Veranstaltungen von ufuq.de

Auch in 2021 bietet ufuq.de mehrtägige Train the Trainer-Formate im Themenfeld Islam, antimuslimischer Rassismus und universeller Islamismusprävention an. Welches der drei Angebote das Richtige für Sie ist, können Sie mit Hilfe der folgenden Übersicht herausfinden. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die jeweilige Ansprechperson.

2020 – Ein bewegtes Jahr für ufuq.de: Präventionsarbeit, Publikationen und Projekte

2020 war für uns alle ein bewegtes Jahr. Wir sind umgezogen und erlebten das erste Jahr der neuen Förderperiode im Programm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Geprägt war unsere Arbeit in 2020 aber vor allem von der Covid 19-Pandemie, der Herausforderung Homeoffice und der Entwicklung neuer digitaler Formate für Workshops und Fortbildungen.

Neue ufuq.de-Handreichung: „Herausforderungen bei der Qualifizierung von Teamer*innen in der universellen Prävention“

Im Rahmen von KN:IX – Kompetenznetzwerk Islamistischer Extremismus bringt ufuq.de eine neue Publikation heraus: Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Umsetzung von Peer Education Ansätzen? Welche Qualifikationen müssen Peer educators mitbringen? Welche Begleitung ist notwendig? Der Austausch mit Akteur*innen aus der Praxis bei einem Fachtag brachte interessante Erkenntnisse, die in der neuen Handreichung festgehalten wurden.

Bericht vom Fachtag „Religion verhandeln?! Aushandlungsprozesse im Kontext von Demokratie, Gesellschaft und Bildung” am 9./10. September 2020

Wie viel Religion verträgt die politische Bildungsarbeit? Welchen Unterschied macht es, ob Fachkräfte selbst religiös sind? Wie können areligiöse Menschen mit religiösen Fragen in Workshops umgehen? Der hier dokumentierte Fachtag widmete sich den persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Aushandlungsprozessen im Umgang mit religiös geprägten Lebenswelten. In der Diskussion wurden wissenschaftliche Diskurse von Demokratie und Religion in pluralistischen Gesellschaften aufgegriffen und mit Streitgesprächen über lebensweltliche Facetten von Religiosität zusammengebracht. Dabei ging es besonders um die Frage, welche Auswirkungen sich für die Bildungsarbeit, den interreligiösen Dialog und die Präventionsarbeit ergeben.