Schlagwort: Jugend

Ramadan in der Schule – Jedes Jahr aufs Neue

Ein paar Tage noch, dann beginnt der Ramadan. Für viele Muslim_innen ist es die schönste Zeit des Jahres, viele Lehrer_innen hingegen steht der Fastenmonat als besondere Herausforderung bevor. Wir haben Schüler_innen um Tipps gebeten: Was wünschen sie sich von ihren Leher_innen?

„AK-47, Perso und dann Munition und Granaten …“ – Wie sollen Pädagog_innen reagieren, wenn Jugendliche verdächtige Äußerungen machen?

Die Angst vor Terror wächst und viel ist von der Radikalisierung einiger Jugendlicher die Rede, der etwa in Schule und Jugendarbeit begegnet werden soll. Doch wann ist eine Äußerung oder ein bestimmtes Verhalten bedenklich? Bei aller Vorsicht warnt der Erziehungswissenschaftler Julian Ernst vor vorschnellen Schlüssen. Er hat Gruppendiskussionen von Jugendlichen zu Salafismus und Terroranschlägen untersucht und rät, den Kontext radikal wirkender Äußerungen zu berücksichtigen. Zudem sollten Pädagog_innen sich ihrer eigenen Vorannahmen bewusst sein.

Jugend und Kultur in der Migrationsgesellschaft: Protest, Innovation und Aneignung der Verhältnisse

Jugendkulturen halten der Gesellschaft einen Spiegel vor. Im Selbstverständnis von Jugendlichen spiegeln sich die Bedingungen, in denen sie aufwachsen und erwachsen werden. Tobias Studer beschreibt in seinem Artikel das „kulturelle Experimentieren“ von Jugendlichen und deren „kreativen Umgang mit den vorgefundenen, nicht selbst gewählten Umständen“ im Kontext der Migrationsgesellschaft. Dabei betont er die unterschiedlichen Ausgangsbedingungen, die das Selbstverständnis von Jugendlichen prägen.

Materialien für den Unterricht: tuffix.net

Tolle Webseite der Comic-Zeichnerin Soufeina Hamed (übrigens eine Protagonistin unseres Films „Stand up for your rights!“). Die Webseite ist eine echte Fundgrube für die Bildungsarbeit zu den Themen Islam, Muslime in Deutschland, Selbst- und Fremdwahrnehmungen und Engagement.

Zur Individualisierung des Religiösen unter jungen Muslim_innen. Interview mit Michael Tressat

Junge Muslim_innen leben ihre Religion anders als ihre Eltern und Großeltern, aber auch anders, als es viele Klischees über „den“ Islam oder „die“ Muslim_innen nahelegen. Der Erziehungswissenschaftler Michael Tressat ist der Bedeutung der Religion unter jungen Muslim_innen in einer Studie nachgegangen. Im Gespräch mit ufuq.de fasst er einige Ergebnisse zusammen.

Deutsch und/oder Muslim? – Muslimische Jugendliche in Deutschland

Deutsch und muslimisch sein, dass erscheint in der öffentlichen Debatten oft immer noch als Widerspruch. Dabei entstanden in den vergangenen Jahren zahlreiche Initiativen von jungen Muslim_innen, die sich nicht nur in religiösen Fragen in die Gesellschaft einbringen. In diesem Beitrag beschreibt Götz Nordbruch (ufuq.de) die Herausforderungen, denen sich junge Muslim_innen im Alltag gegenüber sehen, wenn sie versuchen, ihr Verhältnis zur Gesellschaft bestimmen.

Sexualpädagogik in interkulturellen Gruppen: „Es geht nicht nur darum, zu fragen, was der Islam zum Thema Sexualität sagt“

„Sexualpädagogik in interkulturellen Gruppen“ ist der Titel eines Arbeitsbuches für die pädagogische Praxis mit 12- bis 18-jährigen, das vom Verlag an der Ruhr herausgegeben wird. Verfasst wurde das Buch, das zahlreiche praktische Tipps und Arbeitsmaterialien enthält, von Meral Renz, die seit über 15 Jahren als Sexualtherapeutin auch in der Jugendarbeit und Migrationsberatung tätig ist.