Imame

Hoffnung auf Normalität – Islamische Theologie an deutschen Universitäten

Islamische Theologie als Studienfach erfreut sich in Deutschland einer wachsenden Zahl an Einschreibungen. Die Motivation der Studierenden und ihre Erwartungen an das Fach seien unterschiedlich, so eines der Ergebnisse aus der Studie „Wer studiert Islamische Theologie?“. Wir haben mit den Autor*innen über die Entwicklung des Studienganges und seine Akzeptanz in der Gesellschaft, aber auch über die Beweggründe und Berufsmöglichkeiten der Studierenden gesprochen.

Jenseits von Kulturalismus und Abgrenzung: Weiterbildungen zur Jugendarbeit und Prävention für Imame und Religionsbedienstete

Die Jugendarbeit ist ein wichtiges Arbeitsfeld der islamischen Verbände. Zugleich mangelt es vielen Vereinen an qualifiziertem Personal und finanziellen Mitteln, um der wachsenden Bedeutung von Angeboten für Jugendlichen gerecht zu werden. Das Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück bietet seit 2010 Weiterbildungen zu den Themen Jugendarbeit in Moscheegemeinden und Extremismusprävention für Imame und Religionsbedienstete. Neben Informationen zum Islam und Muslim_innen in Deutschland werden hier vor allem auch pädagogische Ansätze für die Gemeindearbeit vermittelt. Aylin Yavaş sprach mit Prof. Dr. Bülent Uçar über das Programm.