Save-the-Date: KN:IX-Online-Fachtag zu Peer-Education in der universellen Islamismusprävention, 26.11.2020

Am 26.11.2020 veranstaltet ufuq.de im Rahmen des Kompetenznetzwerkes Islamistischer Extremismus – KN:IX einen digitalen Fachtag zum Thema „Peer Education in der universellen Islamismusprävention“.

Peer Education ist ein bewährter Ansatz der politischen Bildung zur Entwicklung einer demokratischen Haltung und Prävention menschenverachtenden Denkens. Dabei sollen die Bildungsprozesse durch junge Teamende partizipativ und mit der nötigen Fach-, Methoden- und Medienkompetenz gestaltet werden. Doch welche Fach-, Methoden- und Medienkompetenz und welche (strukturellen) Rahmenbedingungen sind erforderlich, um Teamende für ihre Rolle zu qualifizieren? Welche Rolle kommt der Reflexion der eigenen Haltung und der jeweils eigenen Privilegien und Wertvorstellungen zu? Worauf sollte bei der inhaltlichen und methodischen Begleitung geachtet und welche Prioritäten sollten dabei gesetzt werden?

Der Fachtag richtet sich insbesondere an Projekte der universellen Islamismusprävention, die mit dem Peer-Education-Ansatz arbeiten bzw. perspektivisch arbeiten wollen. Der Fachtag bietet Raum für den Austausch über Herausforderungen und Gelingensbedingungen in der Qualifizierung von Teamenden und leistet einen Beitrag zur Entwicklung von Leitlinien der Qualifizierung. Der Fachtag wird von ufuq.de im Rahmen des KN:IX – Kompetenznetzwerk „Islamistischer Extremismus“ ausgerichtet.

Programm

09:30 – 10:00                   Ankommen & Technikcheck

10:00 – 10:15                   Begrüßung & Einführung

10:15 – 10:45                   Moderierte Vorstellung der teilnehmenden Projekte / Träger

10:45 – 11:30                   Input mit anschließender Diskussion: „Herausforderungen in der Qualifizierung von Teamenden“, Turid Fronek, Netzwerk für Demokratie und Courage

11:30 – 11:45                   Pause

11:45 – 12:30                   Podiumsdiskussion mit Teamenden: Reina-Maria Nerlich („Wie wollen wir leben?“, ufuq.de), David Scheve (Anne Frank Zentrum) und Leonard Schmidt („Was glaubst du denn?“, bpb)

12:30 – 14:00                    Mittagspause

14:00 – 15:00                    Parallel stattfindende Workshops zur Entwicklung von Leitlinien zur Qualifizierung (jeweils 30 Minuten, zwei Durchgänge)

Workshopsthemen

Durchgang I: Inhalte bei der Qualifizierung von Teamenden

  • Welche Prioritäten sollten bei der Vermittlung der Fach-, Methoden- und Medienkompetenz gesetzt werden?
  • Wie kann pädagogisches Handeln, zum Beispiel bei rassistischen, islamistischen, sexistischen oder heteronormativen Äußerungen, vermittelt werden?
  • Welche Rolle sollten Soziale Medien / Verschwörungstheorien spielen?

Durchgang II: (Strukturelle) Rahmenbedingungen bei der Qualifizierung von Teamenden

  • Vorstellung und Diskussion von Schulungsabläufen
  • Welche Fach-, Methoden- und Medienkompetenz sollten die Ausbilder*innen selbst mitbringen?
  • Was ist bei der Begleitung der Teamenden unabdingbar?
  • Welche Kriterien sollten bei der Auswahl der Teamenden eine Rolle spielen?
  • Wie hoch sollte die Vergütung mindestens sein?

15:00 – 15:15                    Pause

15:15 – 15:45                    Austausch & Dokumentation der Ergebnisse

15:45 – 16:00                    Abschluss & Verabschiedung

Hier finden Sie das Programm (pdf) zum Download.

Anmeldung:

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 13. November 2020 per E-Mail an canan.korucu@ufuq.de.

Das Fachgespräch wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!” sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert und findet im Rahmen des KN:IX – Kompetenznetzwerk „Islamistischer Extremismus“ statt.

Stand 15.10.2020: Aufgrund der aktuellen Pandemiebedingungen sind inhaltliche oder zeitliche Änderungen des Programms möglich.


Gefördert von

logo-bundesministeriumlogo-demokratie-leben