Auch in diesem Jahr veranstaltet ufuq.de drei unterschiedliche Train-the-Trainer-Fortbildungen. Die Fortbildungen finden in Präsenz in Berlin bzw. in München statt. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. Anfallende Reisekosten sowie Hotel- bzw. Unterkunftskosten übernehmen die Teilnehmenden bzw. ihre Einrichtungen, Träger oder Projekte selbst. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Zielgruppen und Fortbildungsschwerpunkte. Sprechen Sie uns im Zweifelsfall gerne an.

Train-the-Trainer-Fortbildung für Multiplikator*innen aus Berlin

Die von der Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin durchgeführte dreitägige Schulung findet jeweils ganztägig in Berlin in Präsenz statt. Eine verbindliche Zusage für alle drei Tage ist Voraussetzung für die Teilnahme.

  • Montag, den 26. September 2022
  • Dienstag, den 27. September 2022
  • Mittwoch, den 28. September 2022

Ziel der Fortbildung ist es, pädagogisch und/oder thematisch bereits ‚vorgebildeten‘ Teilnehmer*innen die Möglichkeit zu geben, Inhalte und Themen zu vertiefen, neue Perspektiven zu eröffnen sowie einen Raum für Reflexion, Austausch und Vernetzung anzubieten.

Das Seminar richtet sich an pädagogische Fachkräfte, (angehende) Lehrkräfte und Schulpsycholog*innen sowie an Multiplikator*innen aus Verwaltung und Zivilgesellschaft.

Weitere Informationen sowie genaue Fortbildungsinhalte können Sie hier (PDF) einsehen.

Kontakt

Die Anmeldefrist ist schon abgelaufen.

Wenn Sie Interesse an der Fortbildung haben und/oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte spätestens bis Freitag, den 09. September 2022 an: Alioune Niang (er): alioune.niang@ufuq.de

Die Fortbildung wird gefördert von der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung, Berlin, und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Train-the-Trainer-Fortbildung für Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit sowie Mitarbeiter*innen von Behörden und zivilgesellschaftlichen Trägern bundesweit

Die von ufuq.de im Rahmen des Kompetenznetzwerkes „Islamistischer Extremismus“ (KN:IX) ausgerichtete Schulung findet jeweils ganztägig in Berlin in Präsenz statt. Eine verbindliche Zusage für alle Tage ist Voraussetzung für die Teilnahme.

  • Dienstag, den 8. November 2022
  • Mittwoch, den 9. November 2022
  • Donnerstag, den 10. November 2022
  • Freitag, den 11. November 2022

Ort
TUECHTIG – Raum für Inklusion
Oudenarder Str. 16, Haus D06
13347 Berlin

Ziel der Fortbildung ist es, pädagogisch und/oder thematisch bereits ‚vorgebildete‘ Fachkräfte in die Lage zu versetzen, selbst Fortbildungen zu konzipieren und durchzuführen, die sich an der Schnittstelle von Jugend- und Sozialarbeit, politischer Bildung und universeller Prävention mit Fragen und Konflikten im Themenfeld von Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus auseinandersetzen. Das Seminar richtet sich bundesweit an Fachkräfte in der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit sowie an Mitarbeiter*innen von Behörden und zivilgesellschaftlichen Trägern.

Weitere Informationen sowie genaue Fortbildungsinhalte können Sie hier (aktualisiertes PDF vom 07.09.2022) einsehen.

Kontakt

Die Anmeldefrist ist schon abgelaufen.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, melden Sie sich gerne bei uns. Bewerbungen zusammen mit einem kurzen Infotext zu Ihrer Person, Ihrem Träger bzw. Ihrer Tätigkeit im Themenfeld richten Sie bitte spätestens bis zum 11. September 2022 an Jochen Müller (er): jochen.mueller@ufuq.de.

Das Seminar führt ufuq.de im Rahmen des Kompetenznetzwerks „Islamistischer Extremismus“ (KN:IX) durch, welches im Programm „Demokratie leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Train-the-Trainer-Fortbildung für Fachkräfte und Multiplikator*innen in Bayern

Die von der Fachstelle zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung in Bayern ausgerichtete dreitägige Schulung findet jeweils ganztägig in München in Präsenz statt. Eine verbindliche Zusage für alle drei Tage ist Voraussetzung für die Teilnahme.

  • Mittwoch, den 02. November 2022, 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag, den 03. November 2022, 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Freitag, den 04. November 2022, 9:00 bis 12:00 Uhr

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Ziele

Ziel der Veranstaltung ist eine Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex des Nahostkonflikts und den Möglichkeiten und Grenzen des pädagogischen Umgangs damit. Der erste Tag dient der thematischen Annäherung und soll die notwendigen Hintergrundinformationen vermitteln. Tag zwei widmet sich ausgiebig der pädagogischen Bearbeitung des Themas. Der letzte Tag wird für den ausgiebigen Austausch untereinander genutzt.

Fortbildungsinhalte

  • Historischer Hintergrund des „Nahostkonflikts“
  • Definitionen des Antisemitismus
  • Inhalte, Ausdrucksformen und Attraktivitätsmerkmale salafistischer Ideologien und Organisationen (Schwerpunkt Antisemitismus)
  • Lebenswelten in der postmigrantischen Gesellschaft
  • Haltungen und Methoden einer präventiven Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Giesinger Bahnhofplatz 1
81539 München

Kosten

Die Veranstaltung inkl. Verpflegung ist für Sie kostenlos. Für die Übernachtung ist im Veranstaltungszeitraum ein Hotelkontingent reserviert worden, auf welches Sie bei Bedarf zurückgreifen können. Bitte beachten Sie, dass die Übernachtungs- und Reisekosten jedoch nicht übernommen werden können. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Anmeldung.

Kontakt

Die Anmeldefrist ist schon abgelaufen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 23.10.2022 für die Teilnahme an. Schreiben Sie hierzu einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Train-the-Trainer 2022 Bayern“ an Herrn Mustafa Ayanoğlu (m.ayanoglu@ufuq.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Fachstelle zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung in Bayern
ufuq.de
Schaezlerstr. 32
86152 Augsburg
www.ufuq.de/fachstelle-bayern/
Tel.: 0821/ 65 07 85 60

 

GEFÖRDERT VON
Ansprechpartner*innen
X
Dr. Jochen Müller jochen.mueller@ufuq.de
Alioune Niang alioune.niang@ufuq.de
Skip to content