Junge Menschen stärken – Radikalisierung vorbeugen. Medienpaket für die Prävention in Schule, Jugendarbeit und Polizei zum Thema Islamismus und Islamfeindlichkeit

Fachkräfte befähigen, Multiplikatoren sensibilisieren, mit Jugendlichen vor Ort arbeiten – viele Ansatzpunkte, um Extremisten die Anwerbung neuer Anhänger zu erschweren. Das Medienpaket „Junge Menschen stärken – Radikalisierung vorbeugen“ im Themenfeld „Islamismus und Islamfeindlichkeit“ möchte genau dabei Fachkräfte in Schule, Jugendarbeit und Polizei unterstützen. Das Medienpaket wurde von ufuq.de in Kooperation mit dem Programm polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes erstellt. Es bietet Hintergrundinformationen, Materialien für die Präventionspraxis und gibt konkrete Anleitungen zur Sensibilisierung von Akteuren vor Ort – darunter Impulse für die Diskussion am runden Tisch, Input für Vorträge wie auch Videoclips mit konkreten Fragen für Diskussionen. Ziel letztendlich ist, junge Menschen zu stärken, mit extremistischen Angeboten und Ansprachen on‑ und offline kritisch umzugehen, sie zu hinterfragen und somit einer möglichen Radikalisierung vorzubeugen.

Das Medienpaket bietet einen Schnelleinstieg anhand verschiedener exemplarischer Szenarien, die Impulse und Hilfestellung für die Verwendung der Materialien geben.

Alle in der Handreichung vorgestellten Videoclips sind per Link im Internet abrufbar – die Links dazu befinden sich in der Handreichung bei den Filmbeschreibungen. Zusätzlich sind einige der Clips zusammen mit ergänzenden Übungsaufgaben auf einer DVD beigelegt.

Das Medienpaket kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Die gedruckte Fassung kann ab Mitte November 2021 kostenlos unter www.polizei-beratung.de bestellt werden.