Fortbildung für Multiplikatoren in Düsseldorf: Neosalafismus

Fachkräfte aus politischer Bildung, Schule, Jugendhilfe, Vereinsarbeit und muslimischen Gemeinden sehen sich mit einer wachsenden neosalafistischen Jugendkultur konfrontiert. Dabei stellen sich in der Arbeit mit radikalisierungsgefährdeten oder radikalisierten Jugendlichen viele Fragen: Wie gehe ich mit Jugendlichen um, die neosalafistische Einstellungen vertreten? Wie stärke ich jene Jugendlichen, die für neosalafistische Prediger Interesse zeigen? Was ist (Neo-)Salafismus überhaupt? Was genau ist am Neosalafismus eigentlich problematisch – und ab wann muss ich in der pädagogischen Arbeit einschreiten? Wie kann ich vorbeugend arbeiten? Wo kann ich mir gegebenenfalls Hilfe suchen?

Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Fortbildung für Multiplikatoren im Themenfeld Neosalafismus. Ziel der Fortbildung ist ein professioneller und differenzierter Umgang mit Jugendlichen, die in ihrem persönlichen Umfeld, in Online-Medien oder in Gemeinden mit neosalafistischer Propaganda konfrontiert sind. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf einer praxisorientierten Auseinandersetzung mit den Ursachen und Ausdrucksformen neosalafistischer Ideologie sowie konkreten Ansätzen der Präventionsarbeit. Die Kooperationspartner verfügen über langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit muslimischen und nichtmuslimischen Jugendlichen.

Alle Module im Einzelnen

11.–12. Januar 2019

01.–02. März 2019

22.–23. März 2019

05.–06. April 2019

jeweils Freitag 12–21 Uhr und Samstag 9–19 Uhr.

Die Teilnahme an allen vier Modulen ist verbindlich und nur mit Übernachtung möglich. Die Module können nicht einzeln belegt werden. Wenn Sie die Teilnahme an einem der Module nicht einrichten können, bitten wir von einer Anmeldung abzusehen.

Teilnahmegebühr

250 Euro

Ort

Hotel NH Düsseldorf City
Kölner Str. 186-188
40227 Düsseldorf

Für

Multiplikatoren aus Jugendhilfe, Schule, Politischer Bildung, muslimischen Gemeinden und öffentlicher Verwaltung.

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung, Konzeption: ufuq.de, Agentur für partizipative Integration (API)

Anmeldung

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung.