Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin


Die Fachstelle unterstützt Fachkräfte und Einrichtungen in der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit im Themenfeld Islam, antimuslimischer Rassismus und Islamismus. Sie reagiert auf die Herausforderungen der Migrationsgesellschaft, die sich auch in der Bildungs- und Jugendarbeit stellen. Hierzu zählen neben polarisierenden Einstellungen und Verhaltensweisen und der Verbreitung von Ungleichwertigkeitsideologien („Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“) auch eine wachsende Sichtbarkeit von antimuslimischen und islamistischen Einstellungen.

Mit Beratungen und Fortbildungen für Fachkräfte sowie Praxisformaten für Jugendliche fördert die Fachstelle Handlungskompetenzen im Umgang mit gesellschaftlicher und religiöser Diversität und unterstützt bei der Konzeption und Umsetzung von Angeboten der politischen Bildung und Präventionsarbeit.

Informationsflyer der Fachstelle hier herunterladen (pdf).

Kontakt

Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin
ufuq.de
Dudenstr. 6, 10965 Berlin
Tel.: 030 / 98 34 10 51, fachstelle-in-berlin@ufuq.de


Unsere Angebote


Beratung

Unsere Beratungen unterstützen Fachkräfte im Umgang mit Konfliktfällen in der Bildungs- und Jugendarbeit sowie bei der langfristigen Umsetzung von Angeboten der politischen Bildung und Prävention im Themenfeld.

Weitere Informationen


Symbolbild_Fortbildung/WWWL-Fachtag 2018; Bild: ufuq.deFortbildungen

Die Fortbildungen vermitteln Handlungsansätze im Umgang mit gesellschaftlicher Diversität und Erfahrungen von Diskriminierung, Abwertungen und religiösen Wahrheitsansprüchen. Sie bieten Raum, um Methoden zur Prävention von polarisierenden Einstellungen und Islamismus auszuprobieren und für die eigene Arbeit anzupassen.

Weitere Informationen


Textmarke der ufuq.de-Workshops Wie sollen wir leben?Praxisformat „Wie wollen wir leben?“-Workshops

Die „Wie wollen wir leben?“-Workshops bieten Raum für Auseinandersetzungen mit Fragen zu Religion, Identität und Zugehörigkeit und fördern die Teilhabe von Jugendlichen in der Gesellschaft. Sie sensibilisieren für demokratie- und freiheitsfeindliche Einstellungen und bieten Alternativen zu islamistischen Angeboten.

Weitere Informationen


Logo der ufuq.de-Workshops bildmachenPraxisformat “bildmachen”-Workshops

Die „bildmachen“-Workshops fördern die kritische Medienkompetenz von Jugendlichen im Umgang mit extremistischen Ansprachen. Dabei werden alternative Zugänge und Perspektiven zu lebensweltbezogenen Fragen aufgezeigt, die in islamistischen Medien instrumentalisiert werden. In den Workshops entwickeln die Jugendliche eigene Medienprodukte und reflektieren eigene Haltungen und Perspektiven.

Weitere Informationen


Die Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin wurde im Januar 2020 eingerichtet. Sie wird von der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung im Rahmen des Landesprogramms Islamismusprävention und Prävention von antimuslimischem Rassismus und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Gefördert von

Logo der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutzund Antidiskriminierung Logo Landesprogramm Demokratie Vielfalt Respekt in Berlin

Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Logo des Bundesprogramms Demokratie leben!