Kategorie: Aktuelles

Vorstellung von ufuq.de im Forum am Freitag

Das Forum am Freitag widmet unserer Arbeit einem kleinen Beitrag. Dabei geht es um unsere Erfahrungen in Workshops zu den Themen Islam und Islamismus, aber auch um unser neues Online-Projekt „Was postest Du?“.

Semiya Şimşek: „Schmerzliche Heimat“

Enver Şimşek war das erste Mordopfer der NSU-Rechtsterroristen. Jahrelang wartete seine Familie auf die Aufklärung der Tat – und musste belastende Ermittlungen erleben. Jetzt schildert Şimşeks Tochter ihre Sicht des Geschehens im Buch „Schmerzliche Heimat“. „Forum am Freitag„-Moderator Kamran Safiarian hat sie getroffen.

Al-Azhar und ZMD: Fußballer müssen nicht fasten

Der Ramadan und die Saison 2010/2011 stehen vor der Tür und damit auch eine Frage, die in den vergangenen Jahren regelmäßig für Diskussionen gesorgt hat: Sollen, müssen oder können Fußballer fasten? Die Bedürfnisse einzelner religiöser Profikicker stehen dabei im Konflikt mit den sportlichen und ökonomischen Interessen ihrer Clubs, denn mit leerem Bauch, da sind sich alle einig, rennt es sich nicht gut.

Lesbisch und muslimisch? Muslimische Stimmen zu Homosexualität

“Liebe und Gefälligkeit“ – unter diesem Titel wandte sich Hilal Sezgin kürzlich in ihrem Islamischen Wort auf SWR an die Zuschauer. (SWR, Jan. 2010) So harmlos, wie er zuerst daher kommt, ist ihr Beitrag allerdings nicht. Der Publizistin geht es um die Notwendigkeit, auch solche Formen der Liebe und Partnerschaft anzuerkennen, die den eigenen Vorstellungen nicht unbedingt entsprechen.

Salafitische Initiativen: Stolz darauf, fremd zu sein

Unter dem Motto „Stoppt die Hetze gegen den Islam“ fand heute in Frankfurt eine Demonstration statt, mit der vor einer zunehmend feindseligen Stimmung gegenüber Muslimen gewarnt werden sollte. Hintergrund der Veranstaltung war der Mord an der Ägypterin Marwa El-Sherbini, die im Juli in Dresden erstochen worden war. Der Täter begründete seine Tat ausdrücklich mit seiner Ablehnung des Islam und der Muslime.

„Das Böse“ als Thema im Islam-Unterricht

Ende Dezember erschien die sechste Ausgabe der “Zeitschrift für die Religionslehre des Islam” (ZRLI). Die ZRLI wird vom Interdisziplinären Zentrum für die Islamische Religionslehre der Universität Erlangen-Nürnberg unter Leitung von Prof. Harry Harun Behr herausgegeben und ist kostenlos als PDF erhältlich. Die Zeitschrift beschäftigt sich mit der Religionslehre des Islam – nicht zuletzt mit dem Religionsunterricht und mit Fragen Umgang mit dem Islam in der Schule.