Jetzt anmelden: Programm des Online-Fachtags „Schule im Konflikt. Herausforderungen angesichts aktueller gesellschaftlicher Konflikte“ am 27. Juni 2022
9. Mai 2022 | Demokratie und Partizipation, Diversität und Diskriminierung, Gender und Sexualität, Geschichte, Biografien und Erinnerung, Religion und Religiosität

Myriam Zilles, https://unsplash.com/photos/Zu2d0zuAQbA

In Schulen spiegeln sich gesellschaftliche Konflikte. Die polarisierten Debatten der letzten Jahre – unter anderem zu Themen wie Geschlechterrollen, Migration, geschlechtergerechte Sprache oder Corona-Folgen – schlagen sich immer wieder auch in den Schulen nieder. Auch der Krieg gegen die Ukraine wirkt sich auf das schulische „Klima“ aus. Damit stellt sich die Frage, wie Schulen fachlich und institutionell mit der wachsenden gesellschaftlichen Diversität beispielsweise in Bezug auf Lebensentwürfe, Identitäten, Wertvorstellungen oder Chancengleichheit konstruktiv umgehen können.

Der Online-Fachtag wendet sich an Schulleitungen, Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen und -psycholog*innen und greift aktuelle Debatten über den Umgang mit kontroversen Themen im Schulalltag auf. Dabei geht es nicht nur um einzelne Konfliktanlässe (wie zum Beispiel aufgrund von sexistischen, rassistischen oder islamistischen Aussagen), sondern auch um übergeordnete Fragen: Wie lässt sich eine konstruktive Konfliktkultur an Schulen fördern? Welche Voraussetzungen hat eine demokratische und diskriminierungssensible Schulkultur? Und wie lassen sich Resilienzen von Schüler*innen, dem Kollegium und der Einrichtung im Umgang mit gesellschaftlichen Konflikten und Krisen stärken? Die Beiträge zum Fachtag beschränken sich nicht auf Anregungen für die Unterrichtspraxis, sondern richten den Blick auch auf Fort- und Weiterbildungsbedarfe des Kollegiums und werfen Fragen auf, die das Selbstverständnis und die Schulkultur der Einrichtung Schule selbst betreffen.

Der Fachtag wird in Kooperation von DeGeDe – Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik, Dialog macht Schule (beide im Rahmen des Kompetenznetzwerks „Demokratiebildung im Jugendalter“) und ufuq.de (im Rahmen des Kompetenznetzwerks „Islamistischer Extremismus“ – KN:IX) durchgeführt. Beide Kompetenznetzwerke werden im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Der Online-Fachtag findet am 27.06.2022 von 9:00-15:30 statt, die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung unter: https://eveeno.com/fachtag-schule-im-konflikt
Den Programmflyer finden Sie hier auch als PDF.

Programm

Moderation
Julia Gerlach, Journalistin und Projektleiterin bei Amal, Berlin!

08:45–09:00 Einwahl und Technik-Check

09:00–09:15 Begrüßung

09:15–09:45 Vortrag: Schule als Spiegel gesellschaftlicher Konflikte: Hintergründe, Akteure, Dynamiken und Strategien
Prof. Dr. Michael Kiefer, Universität Osnabrück

09:45–10:15 Breakout-Gruppen

10:15–11:00 Rückfragen zum Vortrag

11:00–11:15 Pause

11:15–12:15 Workshops: Konfliktanlässe in Unterricht und Schule

  • Religiös gerahmte Konflikte? Zum Umgang mit Religion in pädagogischen Konflikten, Dr. Götz Nordbruch, ufuq.de, Berlin
  • Migrationsbiografien im Kontext von schulischen Konflikten: Einblicke aus der Arbeit von Dialoggruppen, Hassan Asfour, Dialog macht Schule gGmbH, Berlin
  • Konflikte um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Referent*in von Queerformat, Fachstelle Queere Bildung, Berlin
  • Wie erkennen Fachkräfte rassistisch motivierte Konflikte? Wie sollen sie damit umgehen? Sanem Kleff, Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, Berlin
  • Verschwörungsmythen: Wie umgehen mit gesellschaftlicher Komplexität? Julia Heim, Türkische Gemeinde Baden-Württemberg, Stuttgart

12:15–13:15 Mittagspause

13:15–14:15 Vortrag: Kinder- und Jugendrechte als Grundlage einer demokratischen Konfliktkultur in der Schule, Elisabeth Stroetmann, Landeskoordinatorin Kinderrechteschulen NRW

14:15–15:15 Workshops: Auf dem Weg zu einer demokratischen Konfliktkultur – was tun?

  • Das Wesen von Konflikten – Ideen aus der Schulpsychologie für nachhaltige Konfliktlösungen, Thomas Gödde, Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement, NRW
  • Demokratische Konfliktkultur in der Zusammenarbeit mit Eltern, Nuray Ates-Ünal, IFAK e. V., Bochum
  • Außerschulische Kooperationspartner und Netzwerke als Beitrag zur schulischen Konfliktkultur, Marlene Schultz/Theresa Kühn, Netzwerk für Demokratie und Courage e. V., Leipzig
  • Demokratische Schule – Schüler*innen lösen ihre Konflikte selbst, Kerstin Lück, Konflikthaus e. V., Potsdam
  • Was ich schon immer mal sagen wollte – Wertekonflikte im Kollegium, Savita Dhawan, Dialog macht Schule gGmbH, Berlin

15:15–15:30 Abschluss

Anmeldung unter: https://eveeno.com/fachtag-schule-im-konflikt

 

 

Ähnliche Beiträge
Weiterlesen
Skip to content