„Darf ich als Muslim wählen?“ Dossier zum Umgang mit Fragen zu Islam und Demokratie

Bildschirmfoto 2018-07-20 um 16.12.52Für viele muslimische Jugendliche spielt die Frage nach der Vereinbarkeit von Demokratie und Islam eine große Rolle. Zum Beispiel in Diskussionen, die in sozialen Netzwerken geführt werden. Dabei finden sich häufig Beiträge, in denen eine grundsätzliche – wenngleich oft diffuse – Verunsicherung zum Ausdruck kommt: Viele Jugendliche erleben einen Widerspruch zwischen ihrer Selbstwahrnehmung als Teil der Gesellschaft und den Vorstellungen, die im öffentlichen Diskurs („Gehört der Islam zu Deutschland?“, „Wie gefährlich ist der Islam?“), aber auch in Beiträgen aus islamistischen Kreisen („Demokratie – nein danke!“), formuliert werden. Ein Leben nach Koran und Sunna, so die Botschaft, lasse sich mit einem Leben in einer demokratischen Ordnung eben nicht in Einklang bringen.

Diese Wahrnehmungen lassen sich in der pädagogischen Arbeit aufgreifen – im Online-Chat mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen genauso wie im Unterricht oder beim Gespräch am Kicker. Dieses Dossier bietet Hilfestellungen für den Umgang mit entsprechenden Sichtweisen, um eine Anerkennung von gesellschaftlichen Unterschieden und Pluralismus zu fördern und Jugendlichen Möglichkeiten der Teilhabe aufzuzeigen. Das Dossier wird im Rahmen des Projektes „Was postest Du? Politische Bildung mit jungen Muslim_innen online“ veröffentlicht. Für die kommenden Monate sind weitere Dossiers zu den Themen Islamfeindlichkeit und Rassismus, Geschlechterrollen, Konflikte und Kriege sowie Religion in der Bildungsarbeit geplant.

Hier geht es zum aktuellen Dossier.