Aktuelles

  • Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus Gewählter Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus v.l.n.r. Samy Charchira, Friederike Müller, Götz Nordbruch, Thomas Mücke, Tobias Meilicke  am 30. November 2016 in Berlin.

    Angesichts der zunehmenden Polarisierung der Gesellschaft kommt auch der Präventions- und Deradikalisierungsarbeit im Bereich des religiös begründeten Extremismus eine immer wichtigere Rolle zu. Die Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus, die am 30. November 2016 in Berlin gegründet wurde, ist eine Interessensvertretung von zivilgesellschaftlichen Trägern und zielt darauf, die Ansätze im Themenfeld weiterzuentwickeln und die Arbeit der Träger in politischen und fachwissenschaftlichen Diskussionen sichtbar zu machen.

Hintergrund

Praxisbericht

  • JAMIL – Mit Streetwork gegen salafistische Ansprachen Bildschirmfoto 2016-10-26 um 15.09.15

    Bremen gilt als Hochburg der salafistischen Szene. Auf etwa 360 Personen wird die Zahl ihrer Anhänger_innen geschätzt. Mindestens 26 Jugendliche und junge Erwachsene sind von hier nach Syrien und in den Irak ausgereist, viele von ihnen sind inzwischen dort gestorben. JAMIL ist ein Projekt, das diesem Trend entgegenwirken will: Mit Workshops für Jugendliche, engagierte Streetworker_innen und ein Jugendcafé. Das Projekt heißt JAMIL – „schön“ auf Arabisch.

Online-Bibliothek