Aktuelles

  • ufuq.de-Spezial: Ramadan in der Schule – Was sagen die Betroffenen? ramadan titel neu

    Es ist Ramadan! Für viele Musliminnen die schönste Zeit des Jahres, viele Lehrer_innen hingegen sehen sich vor großen Herausforderungen. Wie sollen sie mit fastenden Schüler_innen umgehen? ufuq.de hat die gefragt, die sich mit diesem Thema am besten auskennen: Die Betroffenen. Schüler_innen, Lehrer_innen und Eltern schildern ihre Sicht der Dinge.

Hintergrund

  • Handreichung: „Was postest Du? Politische Bildung mit jungen Muslim_innen online“ Bildschirmfoto 2016-05-31 um 16.48.36

    In der politischen Bildung spielen soziale Netzwerke eine immer größere Rolle. In dem Projekt „Was postest Du? Politische Bildung mit jungen Muslim_innen online“ ging es darum, die Möglichkeiten sozialer Medien zu nutzen, um mit jungen Muslim_innen über gesellschaftliche, politische und religiöse Fragen ins Gespräch zu kommen, Gedankenanstösse zu geben und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die Broschüre dokumentiert die Erfahrungen aus der Projektarbeit und berichtet vom Fachaustausch, an dem im Februar 2016 insgesamt 20 Initiativen und Projekte teilnahmen.

Praxisbericht

  • Salaam-Schalom Initiative: jüdische und muslimische Realitäten sichtbar machen! ssi

    In der Salaam-Schalom Initiative engagieren sich mehr als 120 Menschen; vor allem Jüd_innen und Muslim_innen. Die Initiative ist in unterschiedlichen Bereichen aktiv: Kultur, Politik, Bildung, Medien. Sie organisiert regelmäßig Veranstaltungen, Ausstellungen, Workshops oder Demonstrationen. Die Künstlerin Adi Liraz hat ufuq-Mitarbeiterin Aylin Yavaş erklärt, worauf es ankommt beim Salaam-Schalom-jüdisch-muslimischen-Miteinander.

Online-Bibliothek

  • Auf dem Weg zu einem Europäischen Islam – oder ist dieser womöglich längst Realität? Studie

    Der Titel kommt mit einer Selbstverständlichkeit daher – dabei ist die Frage nach dem Europäischen Islam heftig umstritten. Die Realität ist aber deutlich weiter als die theoretische Diskussion. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich in Deutschland eine Form des islamisch-religiösen Lebens herausgebildet, die als typisch europäisch bezeichnet werden kann. So das Fazit einer Studie, die ufuq.de-Mitarbeiterin Julia Gerlach im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung angefertigt hat.